Fragen und Antworten

Richten Sie Ihren PC so ein, dass er über die technischen Voraussetzungen zur Nutzung des Systems verfügt (Tonausgabe). Testen Sie dies mit Hilfe der DEMO.

Erwerben Sie eine gültige Kennung zur Benutzung des Testsystems.

Geben Sie diese Kennung auf der Startseite von DIDEON ein. Los geht’s!

Der Preis für eine Kennung beträgt 15,00 EUR.

Sie können damit einen Test durchführen und ein ausführliches Gutachten über die Rechtschreibkompetenz der Testperson abrufen.

Sie können bei einem Wiederholungstest, für den Sie jedoch eine neue Kennung benötigen, einen Vergleich der Leistungen zwischen den beiden Tests erhalten. Zwischen Tests, die verglichen werden sollen, muss ein zeitlicher Abstand von mindestens drei Monaten liegen.

Wählen Sie bei DIDEON „Kennungen kaufen“ an. Wählen Sie dann „Einzelkennungen“.

Sie können eine oder mehrere Kennungen gleichzeitig erwerben (maximal 5).

Geben Sie dort die angeforderten Informationen zu Ihrer Adresse, E-Mail-Adresse usw. ein. Der Preis der Kennung wird Ihnen angezeigt. Nach Bestätigung Ihrer Daten werden Sie zur Auswahl von Online-Bezahlsystemen geleitet. Sie können wählen zwischen VR-Pay virtuell (ein System der Volks- und Raiffeisenbanken) und PayPal. Bei VR-Pay virtuell können Sie mit Kreditkarten oder per Online-Überweisung (GiroPay) bezahlen (bitte Ihre PIN und TAN bereithalten). Eine besondere Registrierung ist nicht erforderlich.

Bei PayPal können Sie nach Einrichten eines PayPal-Kontos (Registrierung) über Kreditkarte, Bankeinzug oder GiroPay bezahlen. Die Bezahlung wird über sichere Verbindungen abgewickelt. Ist Online-Bezahlung erfolgt, erhalten Sie von DIDEON automatisch Ihre Rechnung mit der sofort nutzbaren Kennung. Diese wird an Ihre angegebene E-Mail-Adresse geschickt.

Wählen Sie bei DIDEON „Kennungen kaufen“ an. Wenn Sie als Schule bereits registriert sind, haben Sie Zugangsdaten zum Erwerb von Paketkennungen. Wählen Sie deshalb „Paketkennungen“. Wählen Sie Ihr Paket(e).

Der Preis des Kennungspakets wird Ihnen angezeigt. Sie können jetzt entscheiden, ob Sie sofort online bezahlen wollen (Kennungen sind sofort nutzbar) oder eine Rechnung erhalten wollen. Dann werden die Kennungen nach erfolgter Überweisung freigeschaltet.

Je nach Ihrer Entscheidung werden Sie zur Auswahl von Online-Bezahlsystemen (VR-Pay virtuell oder PayPal ) geleitet oder Sie entscheiden sich für eine Rechnung an Ihre E-Mail-Adresse. Die Online-Bezahlung wird über eine sichere Verbindung durch PayPal komplett abgewickelt.

Ist Online-Bezahlung erfolgt, erhalten Sie von DIDEON automatisch Ihre Rechnung mit der sofort nutzbaren Kennung. Diese wird an Ihre angegebene E-Mail-Adresse geschickt.

Bei Zahlung auf Rechnung erhalten sie diese sofort mit den Kennungen. Diese werden freigeschaltet, wenn die Überweisung getätigt ist.

Für Sie gilt das gleiche Verfahren wie für Privatkunden.

Wählen Sie bei DIDEON „Kennungen kaufen“ an. Wählen Sie dann „Einzelkennungen“. Sie können eine oder mehrere Kennungen gleichzeitig erwerben (maximal 5). Es gibt nur eine Form der Bezahlung: Online über VR-Pay virtuell oder PayPal.

Der Test ist auf Windows-Betriebssystemen, ab Win7 lauffähig. Der Internetbrowser muss aktuell sein. Für andere Betriebssysteme, wie Linux oder Mac OS können wir keine Gewähr für eine störungsfreie Funktion geben. Sie benötigen am Computer eine Tonausgabe (evtl. Kopfhörer).

Zum Ausdrucken der Rechnungen und der Testergebnisse wird der Adobe Reader benötigt. Sollten dieses Programm nicht installiert sein, kann dieses über einen Link auf der Web Site von DIDEON kostenfrei aus dem Internet geladen und installiert werden.

Haben Sie eine Soundkarte installiert?

Stecken die Lautsprecher oder Kopfhörer in den richtigen Buchsen? Sind die Lautsprecher eingeschaltet?

Überprüfen Sie über PROGRAMME/ZUBEHÖR/UNTERHALTUNGSMEDIEN o. Ä., ob die Lautstärke für WAVE aktiviert ist.

Unter DSL gibt es mit dem Tonladen keine Schwierigkeiten. Bei ISDN bedarf es ein klein wenig Geduld, bis die Tondatei abgespielt werden kann. Aber sie kommt. Eine Wiederholung können Sie dann sofort starten. Der Internet-Zugang muss mindestens eine ISDN-Verbindung sein.

Nach Eingabe Ihrer Kennung auf der Startseite von DIDEON kommen Sie zu einer Seite, auf der Sie den Test auswählen müssen.

Als Eingaben werden verlangt:

  • PLZ
  • Alter des Kindes
  • Geschlecht
  • Schulform
  • Klassenstufe

Der Test beginnt.

Um Ihr Kind auf den Test einzustimmen und den Stress der Testsituation zu mindern, gibt es zunächst zu Beginn jedes Tests die Möglichkeit, sich in einer Demo mit dem Test vertraut zu machen. Es wird gezeigt und erklärt, wie das Testwort bzw. die Sätze eingegeben werden bzw. Lückentexte gefüllt werden müssen, es erscheinen auch bereits Bilder, das Testwort wird vom Computer vorgesprochen. Es kann alles wie beim richtigen Test bereits durchgeführt werden. Keine Angst, die Ergebnisse werden noch nicht gespeichert und ausgewertet!

Danach kann der eigentliche Test beginnen. Er dauert zwischen 20 und 30 Minuten. Es gibt aber keine Zeitbegrenzung.

Der Computer bietet zunächst ausgewählte Wörter an. Jedes Wort wird vom Computer vorgesprochen, ein erklärendes Bild erscheint. In ein Eingabefeld ist das geforderte Wort einzuschreiben. Wurde es nicht verstanden, kann die Ansage durch Anklicken des Tonbuttons nochmals wiederholt werden. Nach Überprüfung der Eingabe - es kann auch nochmals korrigiert werden - ist das Feld WEITER zu drücken, das nächste Wort erscheint mit Ton und Bild. Es erfolgt keine Rückmeldung, ob richtig oder falsch geschrieben wurde. Wurde ein Feld leer gelassen oder das Setzen der Satzzeichen nicht beachtet, erfolgt ein Warnhinweis.

Wenn alle vom Computer angebotenen Einzelwörter geschrieben worden sind, werden in einem zweiten Teil des Tests verschiedene Sätze zum Schreiben angeboten:

In den Klassenstufen 1-3:
Ganze Sätze, für jedes Wort existiert ein Eingabefeld.

Ab Klassenstufe 4:
Kleine Texte und Sätze mit Lücken. Auch hier sind Eingabefelder vorhanden. Der Ton kann für das jeweilige Eingabefeld bzw. für den ganzen Satz oder Text wiederholt abgespielt werden. Die Szenen verteilen sich teilweise auf mehrere Bildschirmseiten.

Ab Klassenstufe 8 wird zusätzlich zu Einzelwörtern eine besondere Herausforderung angeboten: Es werden Sätze mit Falschschreibungen präsentiert, die korrigiert werden müssen. Auch diese sind auf mehrere Bildschirmseiten verteilt.

Natürlich nicht, Schüler der verschiedenen Klassenstufen verfügen über einen unterschiedlichen Wortschatz und unterschiedliche Rechtschreibfertigkeiten. Bei der Wahl eines Tests kann deshalb zwischen den Klassenstufen 1-11 und höher ausgewählt werden. Wählen Sie den Test, der für die Klassenstufe Ihres Kindes zutrifft.

Der Computer wählt aus einer Reihe von gleichwertigen Paralleltests für diese Klassenstufe eine Reihe von Wörtern und Sätzen aus. Durch die Parallelformen kann der Test später wiederholt werden, ohne dass dieselben Wörter noch einmal geschrieben werden. Auf diese Weise lassen sich Lernfortschritte messen.

Wurde ein Test durchgeführt, kann dieser nicht wiederholt werden. Wollen Sie nach einiger Zeit einen Wiederholungstest durchführen, dann benötigen Sie dazu eine neue Kennung, die Sie bei DIDEON erwerben können. Ein Vergleich der beiden Testergebnisse ist unter Eingabe der früheren Kennung frühestens nach drei Monaten möglich.

Die Testvarianten werden immer per Zufall ausgewählt. Sie können die Auswahl dahingehend beeinflussen, dass Sie bei der Auswahl des Tests die bereits durchgeführte Testvariante eingeben, dann kommen in jedem Fall nicht die gleichen Wörter.

Nein, der Test wird ohne Zeitbegrenzung durchgeführt, da sonst die Gefahr von Flüchtigkeitsfehlern und Stress entsteht. Die Durchführungszeit geht auch nicht in die Bewertung ein. schreib.on ermittelt ausschließlich die Leistung in der Rechtschreibung, nicht die Schnelligkeit beim Schreiben.

Ja, das System merkt sich, an welcher Stelle abgebrochen wurde. Bei erneuter Einwahl unter gleicher Kennung wird der Test genau an der Stelle fortgesetzt, wo abgebrochen wurde.

Das trifft auch dann zu, wenn es zu einem Systemausfall gekommen ist (Stromausfall, Computerabsturz, Server-Probleme usw.)

Ja, das System DIDEON speichert zum Test keine personenbezogenen Daten - keine Namen, keine Adresse usw. Es wird ausschließlich die Kennung zur Identifizierung verwandt. Zusätzlich wird nur das Alter des Kindes, sein Geschlecht und seine Postleitzahl (PLZ) und die Schulform gespeichert. Diese Daten werden nur völlig anonym für wissenschaftliche vergleichende Auswertungen verwandt.

Bei der Auswertung des Testes werden Sie allerdings gefragt, ob auf dem Gutachten der Namen des Kindes erscheinen soll. Stimmen Sie dem zu, erscheint dieser nur auf dem Gutachten und dem Rechtschreibpass. Der Name wird jedoch nicht im System gespeichert, d. h. DIDEON weiß nicht, wer den Test durchgeführt hat.

Für den Bezahlvorgang werden von PayPal Adressdaten und Bankverbindungen abgefragt. Diese dienen nur dem technischen Zweck der Abwicklung des Zahlungsvorgangs und der Einrichtung eines PayPal-Kontos. DIDEON kennt diese Angaben nicht.

Es kommt darauf an, was Sie darunter verstehen. Führen Sie auf jeden Fall den Test zusammen mit Ihrem Kind durch. Achten Sie darauf, ob es das diktierte Wort richtig verstanden hat, lassen Sie den Ton ruhig mehrfach wiederholen. Lassen Sie sich vor dem Schreiben eventuell das Wort von Ihrem Kind nochmals vorsprechen, damit Sie sicher sein können, dass das Kind weiß, was es schreiben soll.

Sorgen Sie jedoch dafür, dass die Eingabe des Testwortes ausschließlich durch Ihr Kind erfolgt. Korrigieren Sie nicht, auch wenn Ihnen die Eingabe noch so falsch oder eventuell nur als Tippfehler erscheint. Denken Sie stets daran: Es soll die Rechtschreibleistung Ihres Kindes ermittelt werden, nicht Ihre. Wenn Sie diese überprüfen wollen, dann absolvieren Sie selbst einen Test. Lassen Sie dabei Ihr Kind zusehen, das entkrampft die Testsituation.

Im Anschluss an den Test wird sofort auf die Auswertung umgeschaltet. Sie können auswählen, ob Sie zunächst nur einen Überblick über das Testergebnis haben wollen oder bereits ein komplettes Gutachten zur Rechtschreibkompetenz Ihres Kindes.

Ganz gleich, was Sie wählen, anschließend stehen Ihnen weitere Auswertungen zur Verfügung: Überblick, Gutachten und eine Anlage zum Gutachten mit den Einzelergebnissen in den einzelnen Rechtschreibstrategien.

Standardmäßig werden alle Leistungen mit den Leistungen von Kindern aller Schulformen verglichen. Zusätzlich können Sie die Leistungen Ihres Kindes auch mit den Leistungen nur von Kindern aus der Hauptschule/Realschule/Gesamtschule bzw. mit Leistungen von Kindern im Gymnasium vergleichen.

Alle Gutachten-Formen werden Ihnen als PDF angeboten. Sie können diese Dateien speichern bzw. farbig ausdrucken.

Sie können auch die Auswertung später aufrufen. Wählen Sie sich auf der Startseite von DIDEON einfach mit Ihrer Kennung ein.

Das Gutachten enthält:

  • Die Gesamtergebnisse in einer Übersicht, die grafische Darstellung eines Strategieprofils, und eine Förderempfehlung.
  • Zusätzlich sind die Testwörter und Testsätze sowie die dazu erfolgten richtigen bzw. falschen Eingaben aufgeführt. Die einzelnen Graphemstellen sind je nach Richtigkeit der Schreibung farblich markiert.
  • In einer gesonderten Anlage können Sie sich die Ergebnisse in den einzelnen Rechtschreibstrategien ansehen.

Die Ergebnisse werden mit den Schülern der gleichen Altersgruppe (Norm) verglichen. Daraus ergibt sich ein Vergleichswert, der so genannte T-Wert. Dies ist ein statistischer Messwert, der aussagt, wo Ihr Kind in seiner Leistung im Verhältnis zum Durchschnitt der Kinder der Bundesrepublik in seiner Altersgruppe steht. Wird ein T-Wert um 50 ermittelt, so liegt eine durchschnittliche Leistung vor. Liegt der Wert deutlich darüber, ist die Leistung besser als der Durchschnitt, liegt er deutlich darunter, ist die Leistung unterdurchschnittlich. Eine Förderung ist nicht nur von dem ermittelten Wert abhängig. Für eine Förderung vor allem wichtig, an welcher Stelle eine Förderung ansetzen muss. Dazu können Ihnen Fachleute weitere Hinweise in einem Beratungsgespräch geben.

Im Gutachten erfolgt eine Förderempfehlung. Haben Sie ein gutes Vertrauensverhältnis zur Lehrkraft Ihres Kindes, dann beraten Sie sich mit ihr. Hilfe erhalten Sie auf jeden Fall in einer professionellen außerschulischen Fördereinrichtung. Lassen Sie sich dort anhand der Testergebnisse beraten, wie geholfen werden kann. Scheuen Sie nicht die Kosten, die in einer solchen privaten Fördereinrichtung anfallen. Schon nach kurzer Zeit werden Sie erste Fortschritte spüren. Lassen Sie sich in der Schule nicht damit vertrösten, dass sich die Leistung von alleine verbessert. Die Erfahrung zeigt, dass das nicht der Fall ist. Da Sie Probleme im Lesen und Schreiben bei Ihrem Kind festgestellt haben, sollten Sie sich unbedingt um eine Förderung bemühen. Lassen Sie sich nicht davon irritieren, wenn jemand meint, das Testergebnis sei noch kein Grund für eine Förderung. Bestehen Sie darauf, dass Maßnahmen eingeleitet werden. Wenn Sie Ihnen die Schule nicht bieten kann oder diese Ihnen zu wenig ausreichend erscheint, wählen Sie eine außerschulische Fördereinrichtung.

Bedenken Sie zunächst, dass, um einen Fördererfolg zu erreichen, eine längere Zeit intensiv gelernt werden muss. Mindestens zwei Mal in der Woche zwei Stunden müssen dafür schon aufgewandt werden. Es macht deshalb erst nach ungefähr einem halben Jahr Sinn, einen Wiederholungstest durchzuführen. Seriöse Fördereinrichtungen führen deshalb solche Tests alle halben Jahre durch und werten sie mit Ihnen und Ihrem Kind aus. Führen Sie allerdings selbst einen Wiederholungstest durch, dann besprechen Sie das Ergebnis mit Ihrer Fördereinrichtung und beraten Sie sich gemeinsam, was zu tun ist. Für einen Wiederholungstest bei DIDEON müssen Sie eine neue Kennung erwerben. Wenn dieser Test durchgeführt ist, besteht nach Eingabe der früheren Kennung bei der Auswertung die Möglichkeit, die Testergebnisse miteinander zu vergleichen. Zwischen zwei Tests muss allerdings ein Abstand von mindestens drei Monaten liegen.